Erfolgsgeheimnis hinter den Erfolgsgeheimnissen

Vertrauen

Ein Unternehmer unternimmt etwas, das unterscheidet ihn von anderen Menschen. Welche Gewohnheiten und Routinen bilden den Schlüssel zum Erfolg? Welche Erfolgsgeheimnisse stecken hinter den Erfolgsgeheimnissen? Erfolgsrezepte gibt es viele, diese lassen sich auch gut vermarkten. Welche funktionieren wirklich? Ein grandioses Buch ist das von Dean Graziosi „Die Erfolgsgeheimnisse der Millionäre“ aus dem Jahr 2019. Auch wenn man nicht unbedingt im Monetären sein Glück sucht, lohnt sich die Lektüre des übersetzten New York Times-Bestsellers.

Wenn wir uns unserem eigentlichen Antrieb im Leben zuwenden, unser wahres „Warum“ entdecken und in Taten umsetzen, bekommen wir den Impuls, den wir benötigen, um uns explosionsartig zu entwickeln, lautet Graziosi´s Versprechen.

Ängste überwinden

Häufig werden wir jedoch von unserer eigenen Angst ausgebremst. So sehr, dass es zum Stillstand kommt.

Ängste können wir nur überwinden, indem wir uns diesen stellen. Persönlich hatte ich höllische Höhenangst. Auf dem Kinder-Kletter-Parcours beginnend, habe ich Blut und Wasser geschwitzt und wurde von meinen eigenen Kindern schon im Kleinkindalter spielend überrannt. Immer und immer wieder habe ich mich der Situation gestellt, bin im Netz hängen geblieben, habe Seilfahrten rauf und runter getätigt, in Frankreich in kaputten Klettergärten mich selbst bezwungen, den Tarzansprung in einer immer wiederkehrenden Schleife gewagt, bis ich mich selbst tippgebend erwischt habe: „Dass Sie das Netz nicht gegriffen haben, ist nicht schlimm. Sie kommen da gleich nochmal dran“, mit einer locker entspannten Stimme, über die ich selbst erstaunt war.

Wir müssen persönliche Mittel, Strategien und Rezepte entwickeln, damit wir unsere Blockaden überwinden. In homöopathisch kleinen Dosen die persönlichen Ängste bezwingen, bis diese verblassen. So können wir verhindern, dass wir viel zu früh aufgeben – oder gar nie anfangen.

Sieben-Stufen-Pfad als wichtigstes Erfolgsgeheimnis

Um erfolgreich zu sein, benötigen wir jedes Gramm unseres Potentials. Unsere Ressourcen sind begrenzt. Warum sollten wir uns anstrengen? Diese Frage ist so entscheidend, dass wir die Warum-Frage, nicht einmal, nicht dreimal, vielmehr sieben Mal stellen und auch beantworten sollten. Dabei bezieht sich die folgende Warum-Frage auf die vorhergehende Antwort.

Beispiel aus Graziosi´s Buch zitiert:

Warum haben Sie dieses Buch geschrieben?
– Um Menschenleben zu verbessern.

Warum möchten Sie Menschenleben verbessern?
– Es ist ein tolles Gefühl, anderen zu helfen.

Warum ist es ein tolles Gefühl anderen zu helfen?
– Es ermöglicht mir mein erfolgreiches Unternehmen auf soliden Grundwerten zu etablieren….

Um für sich den Sinn zu ergründen, ist es zielführend, den Sieben-Stufen-Pfad selbst zu gehen. Über die eigenen Beweggründe nachdenken. Hierbei ist ein Partner / Coach hilfreich, der den eigenen Antworten zuhört und die weiteren Warum-Fragen stellt.

Ihren persönlichen Sieben-Stufen-Pfad können Sie auch allein durchschreiten. Stundenlang ergründen Sie, vielleicht im Wald, die Tiefe ihrer Persönlichkeit, Ihre Wünsche, Motive, Ihren Lebenssinn.

So kommen Sie von den Sachgründen im Verstand, über Ihre Herzensangelegenheiten zu den tiefen Beweggründen Ihres Seins. Diese, richtig ausformuliert, bringen Sie langfristig dorthin, wo Sie noch nicht mal zu hoffen wagten, gehen zu wollen.

Dean Graziosi lüftet die Erfolgsgeheimnisse auf eine Art und Weise, der jeder folgen kann. Sein genial simples Erfolgsrezept lautet:

Verbinden Sie Ihre Handlungen mit einem tiefen, emotional kraftvollen „Warum“. Dieser Sinn wird Sie auch aus den Tiefen Ihres Lebens herausholen und da hinbringen, wo Sie wirklich sein möchten – versprochen.


Schreibe einen Kommentar