Kategorien
Führung Organisationsentwicklung

Führungspower lateral denken

„Selbst denkende Mitarbeiter, dass hätte ich wirklich gerne“, kommentierte der CEO eines größeren mittelständischen Unternehmens einen kürzlich erschienenen Artikel des Handelsblatts. – Was wäre wenn…

  • Ideen nur so aus den Mitarbeitern sprudeln
  • Veränderungen schnell initiiert und
  • Change Management als die große Chance

gelebt werden würden?

Kreativität nicht mit „Darfs du das überhaupt?“ sofort erstickt werden würde.

Einfache Lösungen sind ungewollt. Die komplizierten Prozeduren – „das haben wir doch immer schon so gemacht“ (sind leider jedoch über ein Jahr im Verzug) sichern die ungeliebte Arbeit.  Ja,  diese Lösungen sind zu einfach. Vor allem von den falschen Personen,  denn sonst wäre man schon längst selbst draufgekommen.

Laterale Führung, das Zaubermittel aus der HR-Kiste, hat sich vielerorts nicht rumgesprochen, geschweige denn durchgesetzt…

Aus Unwissen? Aus Angst? Aus dem „Das haben wir schon immer so gemacht“-Denken? Bestimmt aus einem Konglomerat dieser viel zu bekannten Sachverhalte.

Zurück bleibt der CEO, der immerhin mit seinen Mitarbeitern redet und noch viel wichtiger – ihnen zuhört.

Wir wünschen ihm, dass sich die Führungsmentalität ändert. Denn in der Kindeserziehung wissen wir schon längst, dass das Anschreien, das Ängsteschüren, die Bestrafungen, welcher Art auch immer, die schlechtesten Erziehungsmittel sind.

Empowerment ernst nehmen, ist der erste Schritt. „Machen Sie!“, „Ihre Idee finde ich gut“ , „Ich traue Ihnen das zu“, diese Führungsmethoden können wir doch nicht ausschließlich Google & Co überlassen. Setzen Sie es selbst um,  dann bekommen Sie nicht nur die selbst-denkenden Mitarbeiter – vielleicht sind auch ein paar selbst-lernende dabei.  Das wäre doch was, oder?

PS: Lateral bedeutet, dass auch auf gleicher Ebene  gepusht werden kann. Sie brauchen nicht, oftmals leider vergebens, auf Ihren Vorgesetzten zu warten. Noch besser:  Sie führen von unten. Aber das wäre dann nicht mehr lateral – das wäre ein neuer Blog, der erst geschrieben werden muss…